Eisenbahnerlebnis am Kuhberg
Deutsche Bürstenregion
javascript

Deutsche Bürstenregion

|   Newsslider - Rundumdenkuhberg

In der kleinen Erzgebirgsregion rund um den Kuhberg wurden seit dem 19. Jahrhundert in mühevoller Handarbeit und mit einfachsten Mitteln Bürsten und Pinsel für verschiedene Einsatzzwecke hergestellt. Hausierende Bürstenmänner trugen ein breites Angebot ihrer Erzeugnisse zu den Kunden. Vor über 100 Jahren brachte dann die Eisenbahn den Anschluss an die „weite Welt“. Aus den bescheidenen Anfängen des regionalen Handwerks entwickelte sich im Laufe der Jahre der wichtigste Wirtschaftszweig für die Orte Schönheide, Stützengrün und Rothenkirchen und der Hauptsitz der deutschen Bürstenindustrie, die ihre Produkte in alle Teile der Welt exportierte.

Die Region hat ihre Wurzeln nicht vergessen, denn bis heute hat die Bürstenherstellung nichts an ihrer Bedeutung verloren und viele Menschen haben täglich bewusst oder unbewusst Produkte aus unserem erzgebirgisch-vogtländischen Bürstenwinkel im Gebrauch. Dabei ist das gesamte Spektrum vertreten, von der maschinellen Fertigung großer Stückzahlen, etwa bei Zahnbürsten, bis hin zu aufwändigen, in Manufakturarbeit hergestellten Rasierpinseln. Das Bürsten- und Heimatmuseum Schönheide und das MÜHLE-Rasurmuseum in Hundshübel bereiten die Geschichte der Bürstenproduktion spannend und anschaulich auf und sind für Interessierte ein „Muss“.

weiter Informationen finden Sie unter:
Bürsten- und Heimatmuseum Schönheide www.buerstenmuseum-schoenheide.eu
MÜHLE-Rasurmuseum Hundshübel www.muehle-shaving.com

Zurück